Consulting 4.0
Beratung digital
transformiert

Wir schreiben das Jahr 2016. Die Dynamik der digitalen Transformation ist atemberaubend. Innovative Startups der Digitalwirtschaft setzen etablierte Konzerne unter Druck. Klassische Geschäftsmodelle geraten ins Wanken. Die digitale Transformation hat alle Branchen erfasst.

Alle Branchen? Nein. Eine Branche scheint sich der Dynamik zu widersetzen. Beratungsunternehmen haben zwar die digitale Transformation als Geschäftsfeld für sich entdeckt. Die Art und Weise, wie sie ihre Beratungsleistungen erbringen, hat sich aber seit weiland Arthur D. Little oder James McKinsey nicht grundlegend geändert – wenn man nicht den Umstand, dass Papier und Bleistift durch das Notebook ersetzt wurden, als digitale Revolution des Beratungsgeschäfts bezeichnen mag.

Natürlich gibt es gute Argumente, warum wir unser Business genauso machen, wie wir es schon immer gemacht haben. Nur: Diese Argumente hatten Apotheken, Optiker und Schuhverkäufer auch – bevor ihre digitalen Konkurrenten den Markt aufgemischt haben. 

Mithilfe digitaler Beratung zur digitalen Wertschöpfung

Daher scheint es unerlässlich, dass auch wir uns mit den Fragestellungen zur digitalen Transformation in unserer Branche auseinandersetzen. Als Beratungsunternehmen verkaufen wir Problemlösungen. Können wir die Probleme unserer Kunden mithilfe digitaler Möglichkeiten auf andere Weise und besser lösen, als auf die herkömmliche Berater-Art? Welche Möglichkeiten digitaler Wertschöpfung bieten sich für uns als Beratungsunternehmen? Mögliche Stichworte sind hier bspw. Virtual Consulting, softwarebasierte Beratungsprodukte oder Crowd Consulting.

Stichwort Organisation – Wie ist ein Beratungsunternehmen organisiert, das die Möglichkeiten der Digitalisierung konsequent nutzt? Mögliche Stichworte sind hier bspw. Internes Beraternetzwerk, digitaler Auftragsmarktplatz oder innovatives Wissensmanagement.

Tatsächlich gibt es keinen Grund, warum gerade die Beratungsbranche von der digitalen Transformation ausgenommen sein sollte. Und sind es nicht gerade die kleineren, cleveren, dynamischen Unternehmen, die die Chancen der Digitalisierung nutzen und mit frischen, innovativen Ideen den Markt aufmischen – Unternehmen wie Cassini? Es wird Zeit für Consulting 4.0!

Erfahren Sie mehr über die vier Dimensionen Kundenbeziehungen 4.0, Projekt 4.0, Mitarbeiter 4.0 und Organisation 4.0 im Download.

Ganz schön abstrakt? Wir glauben nicht!

Wie sieht der Beratungsalltag im Consulting 4.0 aus? Das veranschaulichen die beigefügten User Stories im Downloadbereich.

Unser Fazit

Für Cassini stehen bei der digitalen Transformation des Beratungsgeschäftes vom traditionellen hin zu einem Consulting 4.0 vor allem die Wandlung der Kundenbeziehung vom Konsumenten zum Kooperationspartner im Fokus. Dies wird über alle Phasen der Kundenbeziehung durch den jeweils angemessenen Einsatz moderner Tools zur Kollaboration unterstützt, wobei die persönliche Kommunikation stets auch ihren relevanten Stellenwert behalten wird. Der Berater lebt neben seinem Experten-Know-how immer mehr auch von seinem organisationsübergreifenden Netzwerk, in welchem er als Moderator relevante Player für Lösungsfindungen identifiziert, beteiligt und befähigt. Die Organisation stellt hierfür einen digitalen Ordnungsrahmen zur Verfügung, der die neue Form der Beziehungen und der Kollaboration fördert und unterstützt.

Consulting 4.0 bedeutet nicht, das Beratungsgeschäft mit ein paar digitalen Gimmicks aufzupeppen. Consulting 4.0. bezeichnet vielmehr einen fundamentalen Kulturwandel in der Beratungspraxis, der die gesellschaftliche Digitalisierung in all ihren Dimensionen als Herausforderung annimmt und die neuen Möglichkeiten konsequent für eine hochwertige, effiziente und zeitgemäße Beratung nutzt.

Unser GreenLab Team

Florian Theißing

Als Senior Consultant berät Florian Theißing am Standort Berlin. Seine Mission ist es, Projekte in komplexen Umfeldern zum Erfolg zu führen. Projekt- und Programmleitung, Coaching und Konfliktmanagement, Stakeholder Management und Management dezentraler Projekte.

Christina Nölle

„Die optimale Kombination zwischen persönlichem Kontakt und der Auswahl moderner technischer Möglichkeiten zur Collaboration und Kommunikation gilt es jeweils kunden- und lösungsspezifisch auszuloten.“ Christina Nölle ist Management Consultant am Standort Düsseldorf und für die Unit Public Service aktiv.

Hannah Dittmeier

„Im Consulting 4.0 werden die Potenziale von neuen Technologien der Kommunikation und Zusammenarbeit ausgeschöpft, um agiler und effizienter im Projekt mit dem Kunden zusammen zu arbeiten.“ Hannah Dittmeier arbeitet als Consultant am Standort Düsseldorf. Zu ihren Schwerpunktgebieten zählen CMS Projektmanagement, Web-Anwendungen, Anforderungsmanagement, Digitale Transformation, Social Collaboration und Online-Marketing.

Aryan Karimpour

„Consulting 4.0 beschreibt die Chance und Notwendigkeit für Beratungsunternehmen, in einer zunehmend digitalisierten Umwelt einen wertschöpfenden Nutzen aus virtuellen Kollaborationsmöglichkeiten und Kommunikationskanälen zu generieren, um zukunftsfähig zu sein.“ Aryan Karimpour arbeitet als Assoiate im Hamburger Team für Digitale Medien. Seine Schwerpunkte sind das Digital Marketing, Produkt- & Innovationsmanagement sowie das Projekt- und Testmanagement.